BereitschaftenBereitschaften

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Hilfe als Ehren-Amt
  4. Bereitschaften

Mitarbeit in den Bereitschaften

  • Sanitäter

    Aufgabe

    • Rettet im Rahmen seiner Möglichkeiten Patienten aus Gefahrenbereichen
    • Sichert Vitalfunktionen bzw. führt Wiederbelebungsmaßnahmen durch
    • Führt Maßnahmen zur Versorgung Verletzter und Erkrankter durch
    • Leitet die endgültige medizinische Versorgung des Patienten in die Wege
    • Dokumentiert den Versorgungsablauf
    • Ist bei Sanitätsfachdiensten unterstützend tätig

    Der Sanitäter führt Erste Hilfe und sanitätsdienstliche Maßnahmen an hilfebedürftigen, erkrankten oder verletzten Personen durch, um deren Überleben zu sichern, sie vor weiteren Schädigungen zu bewahren und ihre möglichst vollständige Wiederherstellung zu unterstützen.

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Rotkreuzkurs Erste Hilfe: 9 Unterrichtseinheiten (UE - Unterrichtseinheiten)
    • Rotkreuzeinführungsseminar: 8 UE
    • Sanitätsdienstausbildung: 48 UE
    • Grundausbildung Betreuungsdienst: 16 UE
    • Gültige Berechtigung Früh Defibrillation im Sanitätsdienst: 8 UE
    • Fortbildung gemäß DRK Ausbildungsordnung (AO) à Es sind innerhalb von drei Jahren 16 UE Pflicht

    b.    Sozial

    • Teamfähigkeit
    • Anerkennung der Grundsätze des Roten Kreuzes

    Zeitumfang

    Sanitätsdienste werden an allen Wochentagen angefragt. Es gibt Sanitätsdienste am Tag und auch am Abend/in der Nacht. Die Dauer eines Sanitätsdienstes kann von ca. 2 bis 12 Stunden variieren.

    Einsatzort

    • überwiegend regional und hin und wieder überregional (je nach Anfrage)

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Insbesondere steht dem Sanitäter der Zugang zum Fachdienstlehrgang frei. Der Sanitäter ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lerne
  • Sanitäter mit Fachdienstausbildung

    Aufgabe

    • Rettet im Rahmen seiner Möglichkeiten Patienten aus Gefahrenbereichen
    • Sichert Vitalfunktionen bzw. führt Wiederbelebungsmaßnahmen durch
    • Führt Maßnahmen zur Versorgung Verletzter und Erkrankter durch
    • Überbrückt die Zeit bis zur endgültigen medizinischen Versorgung des Patienten
    • Dokumentiert den Versorgungsablauf
    • Unterstützt ärztliche Maßnahmen bei der Patientenversorgung, bereitet diese vor und assistiert dem Arzt
    • Arbeitet bei Sanitätswachdiensten selbständig
    • Führt auf Weisung des Bereitschaftsleiters kleine Sanitätswachdienste (siehe Rahmenrichtlinie für Sanitätswachdienste)

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe: 9 Unterrichtseinheiten (UE)
    • Rotkreuzeinführungsseminar: 8 UE
    • Sanitätsdienstausbildung: 48 UE
    • Grundausbildung Betreuungsdienst: 16 UE
    • Gültige Berechtigung Früh Defibrillation im Sanitätsdienst: 8 UE
    • Fortbildung gemäß DRK Ausbildungsordnung (AO) à Es sind innerhalb von drei Jahren 16 UE Pflicht
    • Fachdienstausbildung im Sanitätsdienst: 16 UE
    • Einweisung auf die vorhandenen Einsatzmittel: jeweils ca. 1-3 UE

    b.    Sozial

    • Teamfähigkeit
    • Anerkennung der Grundsätze des Roten Kreuzes
    • Führungskompetenz

    Zeitumfang

    Sanitätsdienste werden an allen Wochentagen angefragt. Es gibt Sanitätsdienste am Tag und auch am Abend/in der Nacht. Die Dauer eines Sanitätsdienstes kann von ca. 2 bis 12 Stunden variieren.

    Einsatzort

    • überwiegend regional und hin und wieder überregional (je nach Anfrage)


    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Insbesondere steht dem Sanitäter mit Fachdienstausbildung der Zugang zum Lehrgang Truppführer frei. Der Sanitäter mit Fachdienstausbildung ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Helfer Blutspende

    Aufgabe

    • Begrüßung der Spender und Registrierung
    • Betreuung der Spender
    • Vorbereitung und ggf. Aufbau der Verpflegung und Essensausgabe
    • Ausgabe von Geschenken
    • Sortierung der Kontrollröhrchen
    • Verpackung der Blutkonserven
    • Aufräumen
    • ggf. Einschreiten als Erst-Helfer nötig – medizinische Versorgung

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Rotkreuzeinführungsseminar (8 UE - Unterrichtseinheiten)
    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe (9 UE)
    • Lebensmittelbelehrung

    b.    Sozial

    • Kundenfreundlichkeit
    • Freundliches und aufgeschlossenes Wesen
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit

    Zeitumfang

    • Je nach Einsatzort finden die Termine jeden Monat oder weniger statt
    • Pro Termin ca. 6-7 Stunden

    Einsatzort

    • je nach Terminort (Affing, Aichach, Aindling, Dasing, Friedberg, Kissing, Kühbach, Mering, Pöttmes)

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Helfer Blutspende ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Gruppenführer Sanitätsdienst

    Aufgabe

    • Führt taktische Einheiten im Fachdienst Sanitätsdienst bis Gruppenstärke
    • Plant und führt mittlere Sanitätswachdienste gemäß Rahmenrichtlinie Sanitätswachdienst
    • Kann vom Bereitschaftsleiter als Fachgruppenleiter bestellt werden.

    Der Gruppenführer Sanitätsdienst führt taktische Einheiten des Fachdienstes Sanitätsdienst bis Gruppenstärke. Er ist in der Lage mittelgroße Sanitätswachdienste selbstständig zu führen.

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Abgeschlossene Ausbildung zur Facheinsatzkraft Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaften
    • Gruppenführer Sanitätsdienst
    • Leiten und Führen von Gruppen
    • Grundlehrgang Information und Kommunikation
    • Grundlehrgang Technik und Sicherheit
    • Bereitschaft zur Teilnahme am Lehrgang Zugführer

    b.    Sozial

    • Teamfähigkeit
    • Führungsfähigkeit
    • Anerkennung der Grundsätze des Roten Kreuzes

    Zeitumfang

    Sanitätsdienste werden an allen Wochentagen angefragt. Es gibt Sanitätsdienste am Tag und auch am Abend/in der Nacht. Die Dauer eines Sanitätsdienstes kann von ca. 2 bis 12 Stunden variieren plus die Vorbereitungszeit.

    Einsatzort

    • überwiegend regional und hin und wieder überregional (je nach Anfrage)

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Gruppenführer Sanitätsdienst ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Truppführer Sanitätsdienst

    Aufgabe

    • Führt im Einsatz bis zu fünf Einsatzkräfte
    • Unterstützt den Gruppenführer in seinen Führungsaufgaben
    • Vertritt den Gruppenführer auf Anweisung
    • ist ansonsten als Facheinsatzkraft Sanitätsdienst tätig

    Der Truppführer Sanitätsdienst führt im Einsatz bis zu fünf Einsatzkräfte. Er unterstützt den Gruppenführer in seine Führungsaufgaben. Er ist ansonsten als Facheinsatzkraft Sanitätsdienst tätig.

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Abgeschlossene Ausbildung zur Facheinsatzkraft Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaften
    • Grundlehrgang Information und Kommunikation
    • Grundlehrgang Technik und Sicherheit
    • Ausbildung zum Truppführer
    • Bereitschaft zur Teilnahme am Lehrgang Gruppenführer Sanitätsdienst

    b.    Sozial

    • Teamfähigkeit
    • Führungsfähigkeit
    • Anerkennung der Grundsätze des Roten Kreuzes

    Zeitumfang

    Sanitätsdienste werden an allen Wochentagen angefragt. Es gibt Sanitätsdienste am Tag und auch am Abend/in der Nacht. Die Dauer eines Sanitätsdienstes kann von ca. 2 bis 12 Stunden variieren plus die Vorbereitungszeit.

    Einsatzort

    • überwiegend regional und hin und wieder überregional (je nach Anfrage

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Truppführer Sanitätsdienst ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Organisation von Sanitätsdiensten

    Aufgabe

    • Planung von Sanitätsdiensten – Kontakt zum Veranstalter, Planungen über Personal-, Fahrzeug- und Materialeinsatz (wie viel?)
    • Erstellen eines Personaleinsatzplans (wer?)
    • Überprüfung des Materials (aktuell? Alles vorhanden und einsatzklar?)

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Rotkreuzeinführungsseminar (8 UE - Unterrichtseinheiten)
    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe (9 UE)
    • Sanitätsdienstausbildung (48 UE)
    • Einsatz und Führungserfahrung

    b.    Sozial

    • Verantwortungsbewusstsein
    • Organisationsgeschick
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit
    • Zuverlässigkeit

    Einsatzort

    • Bereitschaftsbüro

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Helfer Organisation Sanitätsdienste ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Mitarbeiter im Betreuungsdienst

    Aufgabe

    • Verpflegung
    • Soziale Betreuung
    • Einrichten und Unterhalt/ Betreuung einer Unterkunft
    • Psychosoziale Betreuung

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Grundlehrgang Betreuungsdienst (16 UE - Unterrichtseinheiten)
    • Rotkreuzeinführungsseminar (8 UE)
    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe (9 UE)
    • Sanitätsdienstausbildung (48 UE)
    • Zusatzqualifikation: Fachlehrgang Betreuungsdienst (32 UE)

    b.    Sozial

    • Verantwortungsbewusstsein
    • Freundliches aufgeschlossenes Wesen
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit

    Zeitumfang

    • Bevölkerungsschutz à je nach aktueller Lage
    • 1 x im Monat – Übungen

    Einsatzort

    • Je nach aktueller Lage

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Mitarbeiter Betreuungsdienst ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Mitarbeiter Technik und Sicherheit

    Aufgabe

    • Unterstützung der taktischen Einheiten mit handwerklichen und technischen Kenntnissen
    • Aufbau der Infrastruktur von Einsatzabschnitten
    • Gewährleistung des technischen Betriebs (inkl. Logistik) der Einsatzabschnitte
    • Beratung der Führungskräfte in allen Belangen der Unfallverhütung und Arbeitssicherheit

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Grundlehrgang Technik und Sicherheit (16 UE - Unterrichtseinheiten)
    • Fachlehrgang Technik und Sicherheit (32 UE)
    • Rotkreuzeinführungsseminar (8 UE)
    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe (9 UE)
    • Sanitätsdienstausbildung (48 UE)

    b.    Sozial

    • Verantwortungsbewusstsein
    • Organisationsgeschick
    • Technisches Interesse und Verständnis
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit

    Einsatzort

    • Je nach aktueller Lage

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Mitarbeiter Technik und Sicherheit ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen
  • Mitarbeiter UGSanEL – Unterstützungsgruppe Sanitätsdienst Einsatzleitung

    Aufgabe

    • Beratung der Einsatzleitung in allen Fragen der Nachrichtenübermittlung
    • Herstellen und halten von Fernmeldevermittlungen mit modernen Kommunikationssystemen
    • Einsatzdokumentation
    • Helferregistrierung
    • Patientendatenerfassung
    • Koordination von Einsatzkräften und -fahrzeugen
    • Erstellung von Lagekarten

    Anforderungen

    a.    Fachlich

    • Helfergrundausbildung:
    • Rotkreuzeinführungsseminar (8 UE - Unterrichtseinheiten)
    • Rotkreuzkurs Erste-Hilfe (9 UE)
    • Sanitätsdienstausbildung (48 UE)
    • Grundlehrgang: Information und Kommunikation (16 UE)
    • Zusatzqualifikation: Fachausbildung Information und Kommunikation (32 UE)
    • Lehrgang UGSanEL (24 UE)

    b.    Sozial

    • Verantwortungsbewusstsein
    • Hohe Kommunikationsfähigkeit
    • Organisationsgeschick
    • Technisches Verständnis
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit

    Einsatzort

    • Je nach aktueller Lage

    Leistungen und Angebote

    Das Bayerische Rote Kreuz stellt die zur Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie notwendige Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Der Mitarbeiter UGSanEL ist gemäß jeweils gültigem Versicherungsmerkblatt versichert.

    Persönlicher Nutzen

    • Pluspunkte im Lebenslauf sammeln
    • Anerkennung für ehrenamtliche Tätigkeit bekommen
    • Sicherheit im Umgang mit Erste Hilfe Situation erlangen
    • Fachwissen erlangen
    • Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen