Die Tagespflege des DRK. Foto: A. Zelck / DRK e.V.
TagespflegeTages-Pflege

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Tagespflege

Tages- und Kurzzeitpflege

Was ist die Tage- und Kurzzeitpflege?

Einrichtungen für Tagespflege/Kurzzeitpflege  helfen Ihnen Kraft zu schöpfen, eigene Termine wahrzunehmen (Arzttermine, Einkäufe, Treffen mit Angehörigen und Bekannten…) oder auch beruflich weiterhin tätig sein zu können und trotzdem den Lieben zu Hause zu versorgen.

Wer kann Tagespflege und Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen?

  • Prinzipiell kann jeder Tagespflege nutzen. Die Kosten werden je nach Pflegegrad und Häufigkeit des Besuches von zum Teil bis ganz übernommen. Hierfür steht Ihnen sogar ein extra Betrag in Höhe der Pflegesachleistung zur Verfügung. Das bedeutet, das Pflegegeld wird hier nicht gekürzt.
  • Sollte kein Pflegegrad vorhanden sein, können Sie die Kosten auch privat tragen.

Was beinhaltet Tagespflege und Kurzzeitpflege?

Der Tagespflegegast kann in der Früh abgeholt werden. Für Ihre Pflege und Betreuung steht rund um die Uhr ein erfahrenes Team bereit, das sich aus examinierten Pflegerinnen/Pflegern, Pflegehelferinnen/-helfern, ausgebildeten Betreuungsmitarbeitern und FSJ Praktikanten zusammensetzt. Gestartet wird nach der Begrüßung mit einem gemeinsamen Frühstück.

Der Tagesablauf variiert je nach Gästen über Gruppenbetreuung wie

  • Spiele
  • Gymnastik
  • Vorlesen
  • Singen
  • Kochen, Backen und vieles mehr.

Des weiteren gibt es auch Einzelbetreuung wie

  • Gedächtnis und Orientierungstraining
  • Gezielte Bewegungstherapie
  • Spaziergänge
  • Gartenarbeit bei unsern Hochbeeten
  • Gespräche
  • Spiele und vieles mehr.

Dabei werden auch notwendige Pflegemaßnahmen durchgeführt

  • Toilettengänge
  • Esseneingabe
  • Medikamentengabe
  • Inulinspritzen

Nach dem gemeinsamen Mittagessen kann, je nach befinden ein Mittagsschlaf stattfinden. Zum Abschluss wird der evtl. gemeinsam gebackene Kuchen verspeist und dann können die Gäste mit unseren Tagespflegebussen wieder nach hause gebracht werden.

Darüber hinaus arbeitete jedes unserer Häuser natürlich auch mit Ärzten, Zahnärzten, Krankengymnasten, Logopäden, Fußpflegerinnen und Friseurinnen zusammen, die alle "Hausbesuche" in unseren Stationen durchführen.